JU Neukirchen – Vorstandschaft im Amt bestätigt

Junge Union zeigt starken Einsatz - Neuwahlen liefen reibungslos

Neukirchen (mw) Bei der Jahreshauptversammlung der Jungen Union (JU) Neukirchen wurde Vorsitzender Andreas Altmann einstimmig wiedergewählt. Altbürgermeister und Ehrenbürger Heinrich Lobmeier betonte die gute Zusammenarbeit von JU und CSU. Kreisvorsitzender Andreas Aichinger zeigt sich erfreut über die zahlreichen ehrenamtlichen Aktivitäten und skizzierte die Kreistagsarbeit. Gemeinderatsmitglied Matthias Wallner gab einen Überblick zu aktuellen Thematiken in Neukirchen.

 

Bei seinem Rückblick im Gasthaus Hiebl zog Altmann eine positive Bilanz des letzten Jahres, man ist sehr gut aufgestellt. Dies äußerte sich durch zahlreiche Aktivitäten in Neukirchen und im Kreisverband der JU Straubing-Bogen. Besonders erwähnenswert ist hier das Bereitstellen von humorvollen Grafiken zum Einsatz in der Hundekotproblematik. Diese werden für alle Bürger kostenlos zum Download angeboten. Beim Einsatz zur Reduzierung des Motorradlärms wurden bereits erste Erfolge erzielt. Weiterhin informierte man sich zum möglichen Polderbau in Oberalteich, besichtigte den Zweckverband Abfallwirtschaft und setzte sich intensiv mit der Asylproblematik auseinander. Soziales Engagement zeigte man zum Beispiel bei der Säuberung der Wanderwege oder der jährlichen Plakatierung zum Schulanfang. Schatzmeisterin Simone Schroll konnte einen positiven Kassenbericht vermelden, die Kassenprüfer bestätigten eine ordentliche Kassenführung, die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig. Die Neuwahlen gingen reibungslos über die Bühne. Als Ortsvorsitzender wurde Andreas Altmann und als dessen Stellvertreter Marco Schroll einstimmig wiedergewählt. Ebenso konnte als Schatzmeister Simone Schroll und als Schriftführer Josef Schuster bestätigt werden. Dem erweiternden Vorstand gehören Christoph Michl, Matthias Niemeier, Florian Schuster und Matthias Wallner an. Zu Kassenprüfern wurden Klaus Schuster und Manuel Wittmann bestellt. Die Delegierten zur JU-Kreisversammlung sind: Matthias Niemeier, Marco Schroll, Simone Schroll und Josef Schuster. Ersatzdelegierte sind: Florian Schuster, Klaus Schuster, Matthias Wallner und Manuel Wittmann. Für die CSU betonte Ehrenbürger Lobmeier in seinen Grußworten, dass er sich freue, wie engagiert die Jugendorganisation das Gemeinde- und Vereinsleben bereichere. Er sei stolz auf die JU, auf deren tatkräftige Unterstützung man stets zählen kann. So ist die JU auch in der Vorstandschaft der CSU optimal eingebunden. Der JU-Kreisvorsitzende Aichinger aus St.Englmar dankte den Neukirchner JUlern für ihr großes Engagement vor Ort. Mit neuen Ideen hat der JU-Ortsverband aber auch im Kreisverband Straubing-Bogen Akzente gesetzt. Desweiteren gab Aichinger einen Überblick zur aktuellen Kreistagsarbeit. Hierbei betonte er, dass sich gerade auch die JU für die Fortführung des konsequenten Schuldenabbaus stark mache. Anschließend ging Wallner auf das aktuelle Geschehen im Gemeinderat Neukirchen ein. Neben einer konstruktiven Zusammenarbeit im Ratsgremium setzt sich die CSU auch für eine vollständige Information aller Bürger ein. Manche Pläne sind gegebenenfalls genau zu hinterfragen und der finanzielle Aufwand zu beleuchten. Die nächsten großen Projekte sind die Sanierung der Abwasseranlage und die Generalsanierung der Grundschule. Hier kommen aber Kosten in Millionenhöhe auf die Gemeinde und die Bürger zu. Abschließend danke Altmann allen Mitgliedern für ihren Einsatz und wies auf den stolzen Mitgliederstand von 30 JUlern im Ortsverband hin. Für das kommende Vereinsjahr sind bereits interessante Punkte in Planung. So wird unter anderem eine Besichtigung des Freizeitparks angeboten und die inhaltliche Arbeit bei der Verkehrslärmproblematik unterstützt.

 

Impressum | Sitemap
©2016 www.ju-straubing-bogen.de